Veranstaltungen

27.09.2017 – Nds. Kunststoffforum: Prüf- und Messtechnik für optimierten Spritzguss (Osnabrück)

Das Niedersächsische Kunststoffforum 2017 an der Hochschule Osnabrück am Mittwoch, 27.09.2017, zeigt auf, welche Prüf- und Messtechnik für konkrete Anforderungen – vom Material über den Prozess zum Bauteil – geeignet ist. Organisiert vom WIP-Kunststoffe e.V. tragen Anwender aus Wirtschaft und Wissenschaft ihre Erfahrungen zusammen. Das Konstruktionsbüro Hein ist in der Begleitausstellung für Sie dabei.

Auf der Webseite des WIP finden Sie weitere Informationen sowie das Anmeldeformular für das Niedersächsische Kunststoffforum.

logo_WIP

 

12.10.2017 – Werkzeugbau und Visionen – Fachtagung wi.swf (Lüdenscheid)

Am 12.10.2017 veranstaltet das Werkzeugbauinstitut Südwestfalen in der Phänomenta Lüdenscheid eine Fachtagung mit Branchentreff und begleitender Technologieausstellung.

Vor dem Hintergrund der ständig steigenden Herausforderung und dem schnellen Wandel von Produkten und Materialien, steht die Fachtagung unter dem Motto: WERKZEUGBAU UND VISIONEN.
Namhafte Werkzeugbauer, Experten und Spezialisten aus den verschiedenen Segmenten des Werkzeugbaus werden über Entstehung von Präzisionen, Fehlervermeidung, Innovationen in der Werkzeug- und Feinwerktechnik sowie deren Anwendungen referieren. Dabei werden neue Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung zu additiven Fertigungsverfahren und Erfahrungen mit Werkzeug- und Maschinentechnik vorgestellt. Ein Rundgang vor oder nach den Vorträgen bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch unter Fachleuten.
Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.wi-swf.de/aktuelles/

17.-20.10.2017 – FAKUMA – KB Hein auf Stand A1-1105 (Friedrichshafen)

Gute Ideen und vielversprechende Kooperationen für Prozesssicherheit und hohe Bauteilqualität

Spritzgussgerechte Bauteile und prozesssichere Werkzeuge mit isoliertem Konturbereich

Die prozesssichere Fertigung von Kunststoffbauteilen von hoher Qualität beginnt bereits in der Produktentwicklung: Im Konstruktionsbüro Hein wird das Bauteil mit Hilfe von FMEA, Spritzgießsimulationen und ggf. FEM-Berechnungen im Hinblick auf die Umsetzung im Werkzeug ausgelegt und optimiert. Anspritzung, Temperierung und Entlüftung werden so frühzeitig umfassend berücksichtigt.

Und das Formwerkzeug? Das isolierte Formenkonzept IsoForm® von Konstruktionsbüro Hein und Nonnenmann ist vielen Anwendern aufgrund seiner Vorteile für die Temperierung sowie hohe Energieeffizienz, präzise Zentrierung und Prozesssicherheit ein Begriff. Für die Variante IsoForm®-BASIC – den neuen kostenoptimierten Standard mit allen Vorteilen des IsoForm®-Konzepts – präsentieren die Partner auf der Fakuma (Nonnenmann-Stand A1-1105) ein Wechselkonzept.

Kosteneffizienz durch Werkzeugwechsel

Das Bauteil stellte hohe Anforderungen in Bezug auf Entlüftung, Verzug und Entformung und sollte doch kostengünstig umgesetzt werden. Mawick, Nonnenmann und Konstruktionsbüro Hein präsentieren auf den Ständen B4-4404 und A1-1105 ihr Kooperationsprojekt für eine „Abdeckung“, die bei Mawick in einem IsoForm®-BASIC-Wechselwerkzeug produziert wurde. Bei deutlich reduzierten Kosten ergeben sich hier auch Vorteile für Produktqualität, Energieeffizienz, Flexibilität der Produktion und Zeit.

Weitere Informationen zur Internationalen Fachmesse für die Kunststoffverarbeitung gibt es auf der Webseite der Fakuma.

Seminare – Schulungen – Messen – Technologietage – Fachvorträge usw.:
Wir freuen uns darauf, Sie auf diesen Veranstaltungen zu treffen!