06.11.2018 – Produktentwicklung für den Spritzguss (Neustadt a. Rbge) – WIP-Schulung mit R. Hein

Versäumnisse in der Produktentwicklung rächen sich später. Verzögerungen der 1A-Produktion sowie Probleme im Herstellungsprozess werden mit einem Vielfachen des hier erforderlichen Aufwandes bezahlt. Die Einhaltung von Terminen wird unnötig in Frage gestellt, die Prozesssicherheit, die für Automatisierungsvorgänge unerlässlich ist, oft nicht erreicht.

Den größten Anteil an einer erfolgreichen und kosteneffizienten Umsetzung hat die zeitgemäße und auf die Zukunft gerichtete Produktentwicklung. Diese Schulung vermittelt Grundlagen einer optimierten Produktentwicklung, insbesondere Bauteil- und Herstellungsanforderungen werden hinterfragt. Praxisbeispiele für Bauteiloptimierungen zeigen wie es gehen kann.

Das Wissen wird im Dialog mit den Teilnehmern vermittelt. So kann auf den jeweiligen Kenntnisstand eingegangen werden. Ziel ist es, möglichst viel Nutzen rund um die Anforderungen im Spritzguss zu vermitteln. Gerne können Sie auch aus der eigenen Fertigung Problemteile ankündigen und mitbringen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite des WIP – https://wip-kunststoffe.de/wip/nachrichten/967190-produktentwicklung/

logo_WIP