HeiNo® – Temperierumlenker

Temperierbohrungen sollten immer rund und im Zwangsumlauf (bis auf Gase) verbunden sein. Je nach Durchmesser und Temperierkreislänge kann man eine turbulente Temperierung erreichen. Da eine Temperierung mit Wasser turbulent besonders wirksam ist, muss sehr genau auf das Verhältnis des Durchmessers zur Fließweglänge und auf die Strömungsgeschwindigkeit des Mediums geachtet werden.

Umlenkbleche, Sprudler oder Unterschiede im Durchmesser vom Temperieranschluss bis zu den Umlenkungen sollten möglichst nicht verwendet werden! Diese setzen sich zu leicht zu, haben einen hohen Druckverlust und verhindern eine turbulente Temperierung.

HeiNo® – Temperierumlenker stellen den runden Querschnitt der Temperierbohrungen sicher. Die HeiNo®-Temperierumlenker aus Stahl gibt es zum Einpressen für beste Wärmeleitwerte. Sie sind in verschiedenen Größen als Stangenmaterial zum Selbstablängen erhältlich und können bei der Firma Nonnenmann bestellt werden.

Wichtig ist, dass Anschlussschläuche richtig dimensioniert sind und kein „Wasserstopp“ oder eine andere Reduzierung in den Schlauchkupplungen verwendet wird.